cover

Liebe Leserin, lieber Leser!

Eintauchen. Abtauchen. Sich treibenlassen. Es ist ein wunderbares Gefühl, an einem See zu sein und das Element Wasser mit allen Sinnen zu genießen.
Eintauchen. Abtauchen. Sich treibenlassen. Was im Wasser möglich ist, das kann auch mit Literatur gelingen, wenn wir – im positiven Sinne – in einem Text versinken, durch die Geschichte schwimmen und mit den Figuren und Ereignissen wieder das Ufer erreichen.
Unsere Juli-Ausgabe lädt Sie lesend und schauend zu beidem ein: in der Reportage zum «See der Träume» des Fotografen Christian Kaiser und im Interview mit der Schriftstellerin Kirsty Gunn (die zu unserer Überraschung und Freude für den Fototermin in einen See stieg) ans Becken eines Swimmingpools, der zur Initialzündung für einen ihrer Romane wurde.
Tauchen Sie also mit uns ein und ab – und lassen Sie sich hier von den anderen Themen und Inhalten unserer aktuellen Ausgabe* inspirieren.

Einen möglichst schönen Sommermonat wünscht,
Ihre

Maria A. Kafitz

* Sie können auch jederzeit «nur» ein Einzelheft unseres Magazins bestellen und/oder unsere ePub-Version lesen, die in allen Shops zu erhalten ist.

Unsere Seiten im Juli:

editorial

Jean-Claude Lin

Wahre Geschichten

im gespräch
Artikelbild

Kirsty Gunn im Gespräch mit Jean-Claude Lin

Wo kommen wir her? Wo gehören wir hin?

Die Schriftstellerin Kirsty Gunn wurde in Wellington/Neuseeland geboren. Mit neunzehn Jahren verließ Kirsty Gunn Neuseeland, um in Oxford zu studieren. Seitdem wohnt sie teils in London, teils in Sutherland, in den Highlands im Norden von Schottland. Ihr erstes Buch, die Novelle «Rain» /«Regentage» erschien 1994 (1995 auf Deutsch) und wurde 2001 von Christine Jeffs verfilmt. In der renommierten Literaturzeitung «The Times Literary Supplement» wurde Kirsty Gunn unlängst zusammen mit Ali Smith und Nicola Barker als eine der drei bemerkenswertesten zeitgenössischen experimentellen Schriftstellerinnen Großbritanniens genannt.
Im letzten Herbst erschienen ihre Kurzgeschichten «Untreuen» bei Oktaven. In diesem Sommer ist ihr hintersinniger, anspielungsreicher Liebesroman «Carolines Bikini» erschienen. Wir trafen sie leider weder in einem Londoner Pub noch mit Blick auf einen der geheimnisumwitterten Bergseen der Highlands, sondern bloß digital – und dennoch heiter und vergnügt.

augenblicke
Artikelbild

Christian Kaiser (Text & Fotos)

Der See meiner Träume

Mein erstes Ziel, der Großensee, liegt nur eine Autostunde von meinem Wohnort Hamburg entfernt in der «Stormanschen Schweiz». Diese «Schweiz» ist natürlich kein nördlicher Verwandter der Heimat von Wilhelm Tell, sondern hat ihre Bezeichnung aus der Epoche der Romantik im 19. Jahrhundert, in der «Schweiz» für Landschaften mit Bergen, Tälern und Felsen stand. Hier also liegt der See meiner Träume. Doch andere traumhafte finden sich überall, auch jene weniger bekannten Seen um Mölln und Ratzeburg oder im Naturpark Lauenburgische Seen.

herzräume

Brigitte Werner

Wolkengeflüster

erlesen

Anna Bers (Herausgeberin)

Frauen / Lyrik. Gedichte in deutscher Sprache

gelesen von Christian Hillengaß

thema

Mario Betti

Dante Alighieri – Dichter und Seher

mensch & kosmos

Wolfgang Held

Das Leben verstehen lernen

alltagslyrik – überall ist poesie

Christa Ludwig

Tadellos

kalendarium

Juli 2021

Menschen und Ereignisse des Monats, Stern- und Planeten-Konstellationen sowie Gedanken und Gedichte – 2021 sind es Haikus in mehreren Sprachen.

was mich antreibt
Artikelbild

Sanne Dufft

Wenig sagen, ganz viel erzählen

Sanne Dufft (www.sanne-dufft.de) arbeitete in der Heilpädagogik mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen (und Fähigkeiten!) in Nordirland und studierte Kunsttherapie in Nürtingen. Sie lebt mit ihrer Familie in Tübingen, illustriert ihre eigenen Bücher sowie jene Geschichten, die sie inspirieren. In diesem Jahr illustriert sie zu unserer Freude auch für unser Magazin in der Rubrik «mit kindern leben».

unterwegs

Daniel Seex (Illustration) und Jean-Claude Lin (Text)

Sich öffnen

Warum es immer wieder gut ist, sich überraschen zu lassen.

kindersprechstunde

Prof. Dr. Alfred Längler

Gesundheit wächst im Wald

blicke groß in die geschichte

Konstantin Sakkas

Europas Camelot

Von Burgund aus wuchs das moderne Europa

von der rolle

Elisabeth Weller

Die Kunst zu überleben

Der Film «Das geheime Leben der Worte»

sehenswert/hörenswert

Konstantin Sakkas

Morgenröte der Neuzeit

Eine Sonderausstellung in Berlins Gemäldegalerie entführt uns in die Malerei der Spätgotik.

eine seite lebenskunst
Artikelbild

Claus Meyer

Sommer – Sonne – Salat

Die fruchtigen, saftigen und frischen Salatpflanzen und die Leichtigkeit, die ihre schönen, vielfarbigen Blätter auf alle Salatteller zaubern, gehören zu den Dingen, auf die sich der dänische Sternekoch Claus Meyer in seiner Küche am Beginn jeden Sommers am allermeisten freut. Wir ziegen eines seiner Sommer-Sonne-Salatrezepte, den «Knackigen Salat mit Mais, Zitronendickmilch und Popcorn» aus seinem Buch Salatwerkstatt, in dem es aber auch Rezepte für die anderen Jahreszeiten sowie zahlreiche Hinweise zu Salat- und Gemüsesorten, Dressingvariationen etc. gibt. Wir wünschen guten Appetit.

wundersame zusammenhänge
Artikelbild

Albert Vinzens

«Zeugen himmlischer Vergnügen»

Albert Vinzens (www.vinzens.eu), aufgewachsen in den Graubündner Bergen, ist Schriftsteller und lebt in Kassel. Wer auf scheinbar Unscheinbares im Alltag achtet, kann Erstaunliches entdecken. Dieser und weitere Beiträge handeln von solchen Entdeckungen.

literatur für junge leser

Iain Lawrence

Skeleton Tree

gelesen von Simone Lambert

mit kindern leben
Artikelbild

Bärbel Kempf-Luley (Text) und Sanne Dufft (Illustration)

Erdbeerzeit

Wenn es nur noch ein einziges Glas Erdbeermarmelade im Vorratsschrank gibt, und es zudem Sommer ist, dann geht es für die Oma und die beiden wilden Enkelinnen natürlich ab ins Erdbeerfeld. Und dann …

sudoku | preisrätsel

Jean-Claude Lin & Sebastian Hoch

Einsame Hunde 07/21 & Mensch und Musik 07/12

tierisch gut lernen
Artikelbild

Renée Herrnkind (Text) und Franziska Viviane Zobel (Illustration)

Kira coacht …

… damit Probleme sichtbar werden.

suchen & finden

Gelegenheiten & Anzeigen

Kleinanzeigen können direkt über das Formular auf dieser Seite aufgegeben werden. Alle wichtigen Informationen finden Sie zudem in unseren Mediadaten.

ad hoc

Jean-Claude Lin

51 Jahre danach